Erich Kästner - "Die Welt ist rund"

Eine kabarettistische Hommage an den "Autor für Erwachsene"

Eigentlich erlangte Erich Kästner mit dem "Fliegenden Klassenzimmer" oder dem "Doppelten Lottchen" als Kinderbuchautor seine Popularität.

Doch der Autor hat weit mehr zu bieten und ist in seinen hintersinnigen Texten auch heute noch brennend aktuell.

Wer kennt nicht Zitate, wie "Ich setze mich sehr gerne zwischen Stühle" und "säge an dem Ast, auf dem wir sitzen"?

Mein Programm bietet einen Abend für alte Kästnerfans und solche, die den Autor auf vergnüglich- nachdenkliche Weise kennenlernen wollen.

Dabei singe ich die von mir vertonten Texte des Schriftstellers melodisch, beinahe schlagerhaft schnulzig. Dann wiederum spreche ich sie, wie bei Brecht und Weill, fast an der Musik vorbei.

Zwischen den Stücken rolle ich feinsinnig Anekdoten und Fakten aus Kästners Leben auf, durchfeierte Nächte, aber auch seine Widersprüche und Enttäuschungen in der Liebe.

Entstanden in den Dreißiger Jahren, zeigt diese Gebrauchslyrik den inneren und äußeren Zwiespalt des Menschen Kästner, der als messerscharfer Beobachter und Kritiker seiner Zeit die Wirtschaftskrise während der Weimarer Republik und später den Terror des Naziregimes erlebt.

Ob auf der Kölner Domplatte oder im Mainzer Unterhaus, im Schwetzinger Schloss, bei den Kurt-Weill-Festspielen in Dessau, im Düsseldorfer Kom(m)ödchen oder im Kölner Senftöpfchen, Erich Kästner hat überall im Land seine Fans begeistert und neue Freunde gefunden.

Die Presse titelt: "Kleinkunst vom Feinsten. Prächtiger Satireabend. Scharfe Pointen. Der Welt von hinten ins Gesicht gesehen." Weitere Pressestimmen

Produktion der CD "Die Welt ist rund" im April 2008 (Mit freundlicher Genehmigung der Erben Erich Kästners und dem Atrium-Verlag AG, Zürich)

Die CD wurde aufgenommen bei M. Bauschulte, Tonstudio und Musikproduktion, Roetgen.

 
Pressetext zum Download
 
Programm "Die Welt ist rund"
pdf Format, 10 kb